Swiss-Trac Touren Forum
von Peter Klotz, Sepp Pörnbacher & Gerry Weber

 

Home

Touren

Gästebuch

Kontakt

Links

   
Einzeltour 
 
Region Tour ID
Kanton Uri Amsteg - Riet - Meitschligen - Intschi - Amsteg         9 Km UR29
Start-/Zielort Amsteg, 526 m ü. M.
Parkplatz bei der Katholischen Kirche benutzen
Landeskarten 1:50 000 Blatt 256 Disentis / Mustér
1:25 000 Blatt 1212 Amsteg
Swiss Map 25
map.wanderland.ch
Die Tour im Überblick

 

 

Bilder zur Tour

Von der Katholischen Kirche aus wandern wir auf der Gotthardstrasse südwärts über die Chärstelenbachbrücke. Gleich nach dem lang gezogenen Gebäude des Kraftwerks biegen wir links in den, zu Beginn sehr steilen Rietweg ein. In ständigem Auf und Ab geht's zum Vorder Ried, wo wir die schmucke Eligius-Kapelle passieren. Via Hinter Ried und Stutz gelangen wir zum, das Teiftal querenden Tunnel und nach Meitschligen zur alten Passtrasse hinunter. Hier verlassen wir den Rietweg und fahren rechts haltend zur Meitschligerbrücke hinab (Bushaltestelle für diejenigen, die nicht auf der Gotthardstrasse nach Amsteg zurück fahren wollen).

Via Secken, Dangel, Breitental und Graggerhofstatt gelangen wir nach Intschi, wo sich im Gasthaus Schäfli eine Einkehrmöglichkeit anbietet. Die anschliessende Abfahrt auf der Gotthardstrasse bringt uns nach Amsteg und zum Ausgangspunkt dieser Tour zurück.

Streckenzustand zwischen Amsteg und Meitschligen gekiest, teilw. geschottert
asphaltiert
im zweiten Streckenteil zwischen Meitschligen und Amsteg

Die erste steile Rampe des Rietwegs sowie zwei, drei weitere Anstiege erfordern mehrmaliges, manuelles Eingreifen am Triebring resp. die Mitnahme einer kräftiger Begleitperson.

Hinweis:
den zweiten Streckenteil unbedingt mit der nötigen Vorsicht befahren und an Wochenenden meiden.
Streckendaten
Reine Fahrzeit(en)
Total 2 h

Streckenprofil

Amsteg - Riet - Meitschligen 1 h 15
Meitschligen - Intschi - Amsteg 45 Min.
Total
Km
Ø Km/h Total Aufstieg
m
Maximale Höhe
m ü. Meer
Max.
Steigung
in %
Ø 
Steigung
in %
Max.
Gefälle
in %
9 4.0 241 651 - 9 -
-WC / Verpflegung: Öffentliche Rollstuhltoiletten: keine bekannt

Verpflegungsmöglichkeit mit Rollstuhl-WC: keine bekannt


Weitere Verpflegungsmöglichkeiten:
- Intschi, Gasthaus Schäfli 041 883 11 40 Toilette rollstuhlgängig (ohne Haltegriffe)
  Zugang: hinter der Talstation der Luftseilbahn Intschi-Arnisee

- oder aus dem Rucksack
Batterien nachladen sollte bei guter Batterie nicht nötig sein
Gut zu wissen

Auf diesem Abschnitt des Gottardo-Wanderwegs, der zum 125-Jahr-Jubiläum der Gotthardbahn eröffnet wurde, stossen wir auf interessante Landschaften, fantastische Aussichten und Meisterwerke der Bahn- und Strassenbautechnik.

Amsteg, am südlichsten Ende der Reussebene, war einst ein beliebter Rastort am Gotthardweg. Am Ausgang des Dorfs kann der über 60 m hohe Chärstelenbach-Viadukt der SBB, der das Bristentobel überquert, nicht übersehen werden. Markant das Dorfbild prägend ist auch das SBB-Kraftwerk. Die drei Druckröhren von 1. 6 Meter Durchmesser leiten Wasser aus dem mittleren Reusstal und aus dem Maderanertal auf die Turbinen.

Das Urner Bauernhaus ist meist von so genannten Eigen umgeben. Dieses besteht aus einem oft recht kleinen Grundeigentum, denn ein grosser Teil des nutzbaren Landes im Kanton Uri ist Eigentum der Korporation Uri, vor allem die Alpweiden und der Wald. Von den dunkelbraunen Häusern, die teilweise dicht am Wegrand stehen. stammen etliche aus dem 17.Juhrhundert.

Getestet und empfohlen von Peter Klotz       GPS-track oder Karte anfordern


 

home | < zurück | vorwärts > | seitenanfang