Swiss-Trac Touren Forum
von Peter Klotz, Sepp Pörnbacher & Gerry Weber

 

Home

Touren

Gästebuch

Kontakt

Links

   
Einzeltour 
 
Region Tour ID
Kanton Uri Urigen - Chrummwasen - Mettenen - Urigen       10.5 Km UR25
Start-/Zielort: Urigen, 1282 m ü. M.
Landeskarten: 1:25 000 Blatt 1192 Schächental
Swiss Map 25, Nr. 5 Zentralschweiz
Die Tour im Überblick

 

Bilder zur Tour

Wir beginnen die Wanderung vom Hotel Posthaus aus, wo wir vorerst ein kurzes Stück auf der Pass-Strasse Richtung Klausenpass fahren und bei der ersten Möglichkeit links Richtung Ratzi einbiegen. An der Weggabelung bei Punkt 1322 m (Bifang) m halten wir rechts und fahren via Bifang, Ueli, Egg nach Chrummwasen (1477 m) hinauf. Hier rechts haltend via Heger Bergli, Misburg zur Alp Mettenen hoch fahren.

Der Rückweg nach Urigen ist mit dem Aufstieg identisch.
Optional kann bei der Rückkehr nach Chrummwasen rechts nach Tristel und Feldmis hinauf gefahren werden, wo wir nach Ratzi absteigen und analog Tour UR02 nach Urigen zurück kehren.

Streckenzustand: asphaltiert
Streckendaten:
Reine Fahrzeit-(en)
Total 2 h 30

Streckenprofil

Urigen - Chrummwasen - Mettenen 1 h 20
Mettenen - Chrummwasen - Urigen 1h 10
Total
Km
Ø Km/h Totalaufstieg
m
Maximale Höhe
m ü. Meer
Max.
Steigung
in %
Ø 
Steigung
in %
Max.
Gefälle
in %
10.5 4.0 476 1749 - 10 -
-WC / Verpflegung: Öffentliche Rollstuhltoiletten: keine
nächst gelegene:
- Unterschächen, bei der Raiffeisenbank
- Klausenpasshöhe, in der alten Wegmacherhütte

Verpflegungsmöglichkeiten:
- Urigen,
Hotel Posthaus 041 879 11 53
 
Toilette (175 x 90) im Parterre des Hotels mit Rollstuhl befahrbar, Personal fragen
- Alp Mettenen; mit Hilfe zugänglich, jedoch keine Toilettenmöglichkeit

oder aus dem Rucksack

Batterien nachladen: Sollte nicht nötig sein bei gut gewarteten Batterien
Gut zu wissen:

Eine schöne Tour im Banne der Schächentaler Windgällen auf einem Teilstück des Schächentaler Höhenwegs mit herrlicher Panoramasicht auf die umliegenden Dreitausender sowie ins Brunni-, Schächen- und Reusstal.

Die Tour verläuft in meist baumlosem Gelände und sollte an heissen Tagen eher in den Vormittagsstunden, resp. Nachmittagstunden gefahren werden.

Beste Jahreszeit: Mitte Juni – Mitte Oktober

Getestet und empfohlen von Peter Klotz       GPS-track oder Karte anfordern


 

home | < zurück | vorwärts > | seitenanfang