Swiss-Trac Touren Forum

von Peter Klotz, Sepp Pörnbacher & Gerry Weber

 

Home

Touren

Gästebuch

Kontakt

Links

   
Einzeltour 
 
Region Tour ID
Uri Unterschächen - Alp Äsch - Unterschächen            8 Km UR08
Start-/Ziel-Ort Unterschächen, Parkplatz gegenüber dem Hotel Alpina, 999 m ü. M.
Landeskarten 1:25 000 Blatt 1192 Schächental
Swiss Map 25
map.wanderland.ch
Die Tour im Überblick

Bilder zur Tour

Vorerst wandern wir ca. 150 Meter auf der Klausenstrasse und biegen dann rechts in den Feldweg ein, der uns durch blumige Matten nach Ruogig bringt, wo wir links haltend zur Klausenstrasse hinauf fahren. Nach ca. hundert Metern biegen wir bei Ribi rechts ab und fahren nach der Brücke dem Vorder Schächen entlang über Nidleren, Hinter Bänzig und Rosslauwi zur Sommersiedlung Äsch.
Die Rückfahrt nach Unterschächen erfolgt auf derselben Route.
Streckenzustand Nur die Klausenstrasse ist asphaltiert: Rest gut befahrbare, teils etwas raue Alpstrasse.
Der Streckenteil im Grund wird auf einem holprigen Feldweg zurückgelegt und kann allenfalls auf der Pass-Strasse umfahren werden.
Zwei, drei Anstiege und vor allem das Steilstück bei Rosslauwi müssen rückwärts befahren
werden oder erfordern Hilfestellung durch eine Begleitperson
Streckendaten
Fahrzeit- (en)
Total 1 h 50

Streckenprofil

Unterschächen - Äsch 1 h
Äsch - Unterschächen 50 Min
Total 
Km
Ø Km/h Totalaufstieg
m
Höchste
Höhe m ü. Meer
Max.
Steigung
in %
Ø 
Steigung
in %
Max.
Gefälle
in %
8 4 / 5.5 225 1239 15 8 15
-WC / Verpflegung Öffentliche Rollstuhltoilette:
- Raiffeisenbank/Gemeindeverwaltung

Verpflegungsmöglichkeit mit Rollstuhl-WC: keine

Verpflegungsmöglichkeiten:
-
Unterschächen, Hotel Alpina 041 879 11 52 auf der Sonnenterrasse 
- in der Sommersiedlung Äsch gibt es kein Restaurant
  aber eine sehr schöne, rollstuhlgängige Grillstelle (inkl. Holz)

Batterien nachladen nicht nötig
Gut zu wissen

Eine lohnenswerte Halbtagestour abseits des Passverkehrs zu einer der grössten Attraktionen des Urnerlandes, zum wildromantischen, rund 100 Meter hohen Stäuben-Wasserfall. Beeindruckend auch die Sicht auf die Bergwelt am Klausenpass.

Die am Nordostrand der Siedlung etwas versteckte Alpkapelle wurde 1982/83 restauriert und erweitert. Von Äsch aus führt ein Fussweg durch die steile Balmwand auf den Klausenpass, der früher als Saumpfad und Viehtriebweg zur grössten Urneralp "Ennet Märch", dem heutigen Urnerboden benutzt wurde.

Unterschächen ist eine alte Siedlung an der Klausenpassroute und rühmt sich heilkräftiger Wasser. Nur am Standort der Kirche verdichten sich die Häuser zum Ortskern.
Wie für Streusiedlungen im Schächental typisch, liegen die übrigen Wohngebäude verstreut über das ganze Kulturland, eine Folge der Weidewirtschaft und Viehzucht sowie eine Anpassung an die gegebenen Geländeverhältnisse.

Getestet und empfohlen von Walter Schuler, Peter Klotz und Gerry Weber
GPS-track oder Karte anfordern


 

home | < zurück | vorwärts > | seitenanfang