Swiss-Trac Touren Forum

von Peter Klotz, Sepp Pörnbacher & Gerry Weber

 

Home

Touren

Gästebuch

Kontakt

Links


   
Einzeltour 
 
Region Tour ID
Uri Unterschächen – Brunnialp - Unterschächen        9.6 km UR01
Start-/Ziel-Ort Unterschächen, Parkplatz gegenüber Hotel Alpina 999 m ü. M. 
Landeskarten 1:25 000 Blatt 1192 Schächental
Swiss Map 25
map.wanderland.ch
Die Tour im Überblick

 

Bilder zur Tour

Von Parkplatz aus halten wir gleich rechts und wandern, den Weiler Bielen und das Bad-Chappeli passierend, vorerst immer leicht sanft ansteigend, dem Hinter Schächen entlang bis zum Zusammenfluss von Winter- und Lissleren-Bach.
Dort links haltend über die Brücke und links bleibend auf dem Alpweg mal mehr, mal sanfter ansteigend über Lissleren, Rüti und Brunniwald zur Brunnialp hochfahren.

Die Rückfahrt ist identisch mit der Ausstiegsroute.
Optional: kann mit guten Barrieren bis Nieder Lammerbach 1505 m ü. M und/oder Trogen 1519 m ü. M. weiter gefahren werden.
Der Schlussanstieg zur Trogenalp ist sehr grob geschottert und muss rückwärts gefahren werden.

Streckenzustand asphaltiert, Weideroste
Abschnitt Brunni Alp - Nieder Lammerbach - Trogen grossmehrheitlich grob geschottert
Streckendaten
Fahrzeit-(en)
Total 2 h 15

Streckenprofil

Unterschächen - Brunnialp 1 h 15
Brunnialp - Unterschächen 1 h

Total 
Km
Ø Km/h Totalaufstieg
m
Maximale Höhe
m ü. M.
Max.
Steigung
in %
Ø 
Steigung
in %
Max.
Gefälle
in %
9.6 3.5 / 5 442 1398 13 7 13
-WC / Verpflegung Öffentliche Rollstuhltoilette:
- Unterschächen Raiffeisenbank/Gemeindeverwaltung

Verpflegungsmöglichkeiten:
-
Unterschächen, Hotel Alpina 041 879 11 52 auf der Sonnenterrasse 
-
Brunnialp-Beizli 041 879 00 53 / 079 274 54 61
  Pia und Toni Gisler-Arnold,
ca. Juni bis September geöffnet
  ab Mitte August bis Saisonende: Donnerstag Ruhetag
  Die Toilette ist mit dem Rollstuhl befahrbar, erfordert aber Hilfestellung beim
  Überqueren einer Schwelle am Eingang
-
oder aus dem Rucksack

Batterien nachladen nicht möglich
Gut zu wissen

Eine fantastische Tour und ein Muss für alle Naturbegeisterten auf der mit etwas Glück Steinadler, Hirsche und Gämsen beobachtet werden können.

Das Brunnital mit seinen unzähligen Wasserfällen und den steil aufragenden Felswänden wird am südlichen Ende durch die gewaltige Ruchen-Nordwand, die grösste frei stehende Kalkwand Europas abgeschlossen.
Farbenprächtige Alpwiesen wechseln mit Schatten spendendem Bergwald. Die Rundsicht in dieser einzigartigen Naturlandschaft lässt sich kaum in Worte fassen.
Das Brunnital ist Wildschutzgebiet und begeistert durch seine reiche Alpenflora und -fauna. Die Bielen-Säge ist eine der letzten Sägemühlen weit herum im Alpengebiet.

Beste Jahreszeit: ab Ende Mai - Ende September

Getestet und empfohlen von Peter Klotz        Karte oder GPS-track          


 

home | < zurück | vorwärts > |seitenanfang