Swiss-Trac Touren Forum
von Peter Klotz, Sepp Pörnbacher & Gerry Weber

 

Home

Touren

Gästebuch

Kontakt

Links

   
Einzeltour 
 
Region Tour ID
Kanton Tessin Ascona - Arcegno - Golino - Intragna             10.6 Km TI05
Start-/Ziel-Ort Ascona, Piazza Giuseppe Motta, 194 m ü. M.
Landeskarten 1:50 000 Blatt 276 Val Verzasca
1:25 000 Blatt 1312 Locarno
Swiss Map 25
map.wanderland.ch
Die Tour im Überblick




 







Bilder zur Tour

Wir fahren auf der Seepromenade in Richtung Berghang ans See-Ende und biegen dort rechts in die Via Borgo und auf dieser bis zur zweiten Einmündung links: Strada Collina. Diese benutzend zum Monte Verità hinauf wandern.
Beim eigentlichen Abzweiger zum Monte Verità links bleiben und nach rund 250 Metern - den kleinen Kiosk passierend - zum Wegweiser Parco Parcifal 300 m. Hier links dem Sentiero delle Betulle (Birkenweg) und später wieder dem Weg Richtung Arcegno folgen. Ein geteerter Weg führt durch einen herrlichen Wald hinauf zur Verbindungsstrasse Ronco - Arcegno (Pkt. 401 m Altisio). Hier rechts, dem Wegweiser Arcegno/Intrangna folgend ins Dörfchen Arcegno.

Bei der Kirche links in die Via Enrico Pestalozzi - die Stiftung passierend - durch einen imposante Kastanien- und Mischwälder zur Kantonsstrasse hinab fahren und weiter nach Golino. Ab und zu erhaschen wir dabei einen Blick auf das Pedemonte.  Der Kantonsstrasse folgend gelangen wir hinauf nach Intragna.

Ab Intragna können wir mit der Centovallibahn, die über Elektrotriebwagen mit Niederflureinstieg verfügt (Voranmeldung an 091 756 04 00 erwünscht) nach Locarno zurück fahren und von dort mit dem Bus nach Ascona zurück reisen
oder mit dem Postauto direkt nach Ascona zurück fahren.
Hinweis: Niederflurbusse stehen nicht auf jedem Kurs zur Verfügung.
Sich daher unbedingt vorher telefonisch bei 0900 311 311 erkundigen!

Streckenzustand Teils asphaltiert, teils gute Naturstrassen und Wanderwege.
Kopfsteinpflaster und Bodenplatten in Ascona
Streckendaten
Reine Fahrzeit-(en)
Total 2 h 45

Streckenprofil

Ascona - Arcegno 1 h 15
Arcegno - Golino - Intragna 1 h 30
Total 
Km
Ø Km/h Totalaufstieg
 m
Maximale
Höhe m ü. Meer
Max.
Steigung
in %
Ø 
Steigung
in %
Max.
Gefälle
in %
10 4.4 430 427 - - -
-WC / Verpflegung Öffentliche Rollstuhltoiletten:
- Ascona, Schifflände

Verpflegungsmöglichkeit mit Rollstuhl-WC:

- Ascona, Hotel Ascolago
091 785 82 00

Weitere Verpflegungsmöglichkeiten:
- Ascona, Hotel
Castello del Sole 091 791 02 02
- Arcegno, Grotto Mulin di Ciöss 091 791 48 00
- Golino, Ristorante Madonna 091 796 16 95
 -  Dienstag Ruhetag
- Intragna, Ristorante Stazione da Agnese 091 796 12 12

oder aus dem Rucksack

Batterien nachladen nicht nötig bei gut gewarteten Batterien
Gut zu wissen

Wer sich an heissen Tagen gerne in kühlen Wäldern bewegt, liegt auf dieser Tour goldrichtig.

Die alte Strasse von Arcegno nach Golino wurde während des zweiten Weltkriegs von polnischen Internierten gebaut. Golino war früher ein wichtiger Umschlagplatz für das Centovalli und Pedemonte. Kleine Paläste und Villen aus dem 17. Jahrhundert sind stumme Zeugen aus der Zeit der Saumpfade und Lieferungen von und nach Italien.

Intragna liegt am östlichen Ende des Centovalli am Zusammenfluss von Isorno und Melezza. Durch Intragna verläuft die Centovallibahn, welche vor allem touristische Bedeutung hat. Sie verbindet mit internationalen durchgehenden Zügen Locarno mit Domodossola in Italien an der Simplonlinie, die via Brig die Verbindung in die Westschweiz herstellt.
In Intragna steht der mit 65,75 m höchste Campanile des Kantons.

Getestet und empfohlen von Peter Klotz            Karte oder GPS-track


 

home | < zurück | vorwärts > | seitenanfang