Swiss-Trac Touren Forum
von Peter Klotz, Sepp Pörnbacher & Gerry Weber

 

Home

Touren

Gästebuch

Kontakt

Links

   
Einzeltour 
 
Region Tour ID
Kanton Schwyz
Rothenthurm - Sattel - Morgartenberg - Rothenthurm         13.8 (15.3 Km) SZ04

Start-/Zielorte Rothenturm: Bahnhof SOB, 923 m
Landeskarten 1:50 000 Zürichsee – Zug Zusammensetzung
1:25 000 Blatt 1132 Einsiedeln, Blatt 1152 Ibergeregg

Swiss Map 25
map.wanderland.ch
Die Tour im Überblick












Bllder zur Tour

Vom Bahnhof aus wandern wir in südlicher Richtung zur Müllerenstrasse, überqueren die Geleise und biegen gleich links in den, parallel zur Bahn verlaufenden, Wyerweg. An dessen Ende, die Schossstrasse querend, geradeaus in die Landstrasse und zur Hasenmatt und dem Sunnenberg entlang - dem Velowegweiser Richtung Zug/Unterägeri folgend - via Churzeren und Lustnau hinunter nach Sattel 828 m.
Nach der Kirche auf der Schornenstrasse nach Waldherren, wo wir links haltend dem Wegweiser Morgarten/Schornen bis zur Aegeristrasse fahren. Diese queren
(Vorsicht) und auf dem Trottoir zur Schlachtkapelle Schornen und zum Letziturm. Nach dem Turm vor dem Restaurant Schornen rechts auf der Warthstrasse via Wart nach Tschupplen 762 m .

Tipp:
kurzer Abstecher nach Morgarten (+ ca. 1.5 km), wo wir
Verpflegungsmöglichkeiten mit Rollstuhl-WC's vorfinden

In Tschupplen bei der Trafostation rechts stetig ansteigend dem Wegweiser Raten/St. Jost folgend durch ein Waldstück hinauf nach Mattli und Morgartenberg, wo sich - nach einem längeren Waldstück die Landschaft öffnet und einen herrlichen Blick über den ganzen Ägerisee freigibt. Nach der ersten Schleife geradeaus hinauf zum Bauernhof Teufi, dem höchsten Punkt der Tour (1032), und weiter zum Tänndlichrüz 1013 m.
Jetzt rechts halten und vorbei am Bildstock Tänndli hinunter zum Rossboden 936 m. Hier rechts zur Möslibrugg und ARA, wo wir geradeaus in einen Feldweg einbiegen und Langen passierend zu Café Turm gelangen. Jetzt rechts entlang der Altmattstrasse zur SZKB-Filiale  und erneut rechts zum Bahnhof SOB zurück.

Streckenzustand asphaltiert 
Streckendaten
Reine Fahrzeit-(en)
Total 4 h

Streckenprofil

Rothenthurm - Sattel 45 Min
Sattel - Schoren - Tschupplen 40 Min
Tschupplen - Morgartenberg - Tänndlichrüz 1 h 20
Tänndlichrüz - Rossboden - Rothenthurm 45 Min
EinzelTourSZ04-Profil-klein.gif
Total
Km
Ø Km/h Total Aufstieg
m
Maximale Höhe
m ü. Meer
Max.
Steigung
in %
Ø 
Steigung
in %
Max.
Gefälle
in %
15.3 5.0   438 1032 - 8 -
-WC / Verpflegung Öffentliche Rollstuhl-WC's:
-
Rothenthurm: Bahnhof SOB
- Morgarten: Festhütte beim Schlachtdenkmal

Verpflegungsmöglichkeiten mit Rollstuhl-WC
-
Morgarten:
  Restaurant Buechwäldli, 041 750 12 94, Montag und Dienstag – Juli und
  August nur Montag Ruhetag
  Hotel Morgarten, 041 750 12 91, Mittwoch und Donnerstag – Mai bis September
  nur Mittwoch Ruhetag

Weitere Verpflegungsmöglichkeiten:
- Rothenthurm: Café Turm 041 838 15 65
-
Morgarten: Restaurant Schornen 041 835 11 26, schöne Gartenwirtschaft
- oder aus dem Rucksack

Batterien nachladen sollte bei Batterie schonender Fahrweise nicht nötig sein








Gut zu wissen
Sehr schöne, landschaftlich einmalige und abwechslungsreiche Tour mit historischen Hintergründen aus der Schweizergeschichte.

Rothenthurm verdankt seine Entstehung den Jahrhunderte langen Grenzstreitigkeiten zwischen Schwyz und dem Kloster Einsiedeln. Der Ort entstand an der Stelle, an der die Schwyzer zu Beginn des 14. Jh. eine Letzimauer errichtet hatten; zu ihr gehörte auch der heute noch stehende Turm.

Im Schornen, an der Stelle, wo am 15. November 1315 den Schwyzern die Vernichtung des heranrückenden österreichischen Heeres gelang, befindet sich eine 1603 neu erbaute Schlachtkapelle.
Die unweit davon gelegenen Überreste einer Letzimauer und der Letziturm von 1322 erinnern daran, dass die Abwehr fremder Eindringlinge hier durch die natürlichen Gegebenheiten besonders begünstigt wurde.

Auf Zuger Boden, in Morgarten, liegt an einer im 19. Jh. irrtümlich für den Schlachtort gehaltenen Stelle das 1906-08 errichtete Schlachtdenkmal.


Getestet und empfohlen von Peter Klotz und Sepp Pörnbacher       

Karte
oder
GPS-track


 

home | < zurück | vorwärts > | seitenanfang