Swiss-Trac Touren Forum
von Peter und Gerry

 

Home

Touren

Gästebuch

Kontakt

Links

   
Einzeltour 
 
Region Tour ID
Kanton St. Gallen Wattwil - Chrüzegg - Wattwil                14.5 Km SG33
Start-/Ziel-Ort Parkplatz beim Spital Wattwil, 646 m ü. M.
Landeskarten 1:25 000 Blatt 1113 Ricken
Swiss Map 25
map.wanderland.ch
Die Tour im Überblick

 

 

 

Bilder zur Tour
  
 

Die Tour beginnt beim Parkplatz des Spitals von Wattwil, wo wir rechts die Ibergstrasse hinauf fahren. Vorbei an der Wirtschaft Waldegg geht's weiter bis zum Ende der Asphaltstrasse.
Der Waldweg ist teils etwas rau, aber gut fahrbar. Nach einem Linksbogen beginnt nun der steile, betonierte Teil der Strasse. Hier lohnt es sich dem Track und den Fussgängern Zeit zu lassen und immer wieder eine Rast einzulegen.

Nach dem Waldstück erreichen wir die Tweralp. Bereits hier bietet sich eine grandiose Aussicht nach Norden und bei guter Sicht über den Bodensee hinaus.

Weiter geht es bis zum höchsten Punkt der Fahrt und dann leicht coupiert bis zum Bergrestaurant Chrüzegg auf 1265m. Das Restaurant und die Gartenwirtschaft sowie das WC sind auch für Rollstuhlfahrer gut erschlossen.

Nach einer ausgiebigen Rast und Geniessen der Aussicht, fahren wir auf dem gleichen Wege wieder zurück zum Ausgangspunkt in Wattwil. Der Weg hinunter muss ebenso vorsichtig gefahren werden.
Streckenzustand

 

Bis auf das erste Stück Asphaltstrasse, dann etwas raue Naturstrasse.

Der steilste Teil ist betoniert, teilweise ist nur die Fahrspur betoniert. Es wird empfohlen mit Fussgängerbegleitung
und vorsichtig zu fahren!

Streckendaten
Reine Fahrzeit-(en)
Total 4 - 5 h

Streckenprofil

Wattwil - Tweralp - Chrüzegg 2 h 15
Abstieg 2 h
Total 

Km
Ø Km/h Total
Aufstieg m
Maximale
Höhe m ü Meer
Max.
Steigung
in %
Ø 
Steigung
in %
Max.
Gefälle
in %
14.5 3.5 651 1275 - - -
-WC / Verpflegung Öffentliche Rollstuhltoiletten:
- Wattwil, Spital
- Wattwil, Berufsschule
- Wattwil, Migros-Center

Verpflegungsmöglichkeit mit Rollstuhl-WC:

- Berggasthaus
Chrüzegg, Wattwil 055 284 54 84
-
oder aus dem Rucksack
Batterien nachladen Achtung: die steilsten Abschnitte sehr vorsichtig fahren, um den Motor nicht zu überhitzen.
Es wird empfohlen, im Interesse der Begleitperson und des Trac's, genügend Pausen einzulegen.
Gut zu wissen

Sehr schöne und landschaftlich abwechslungsreiche Gegend, die wenig beachtet und abseits der viel befahrenen Rickenstrasse liegt. Sie ist aber bei den Wanderern und Bikern ein Geheimtipp, besonders auch wegen der grandiosen Aussicht und dem guten Restaurant.

Tipp: sehr hilfreich ist hier die Fahrhilfe für den Trac, die es zum Nachrüsten bei Sepp Jakober gibt. Besonders zu empfehlen für Tetras, die im steilen Stück sehr Mühe haben, den Tracklenker zu halten.

Getestet und empfohlen von Sepp Pörnbacher         Karte oder GPS-track


 

home | < zurück | vorwärts > | seitenanfang