Swiss-Trac Touren Forum
von Peter und Gerry

 

Home

Touren

Gästebuch

Kontakt

Links

   
Einzeltour 
 
Region Tour ID
St. Gallen St. Gallen: Botanischer Garten - Planetenweg - Rorschach                 16 Km SG21
Start-/Ziel-Ort St. Gallen, Botanischer Garten 664 m ü. M.
Landeskarten 1:50 000 Blatt 217 Arbon
1:25 000 Blatt 1075 Rorschach
Swiss Map 25
map.wanderland.ch
Die Tour im Überblick












Bilder zur Tour

  
 
Der Start zum Planetenweg führt durch den Botanischen Garten. Die Sonne als Zentrum steht beim Eingang. Ein  Teil der Planeten befindet sich auf dem Gelände des Garten.

An der Brauereistrasse halten wir uns links, immer geradeaus bis zum Kurhaus Oberwaid, wo wir den nächsten Planeten finden. Dort links in die Naturstrasse, vorbei am Bauernhof Strussehus, hinunter an die Strussehusstrasse. Hier links bleiben und kurz danach, vor den ersten Häusern von Vorder Staag, rechts halten und Schloss Watt passierend weiter geradeaus auf der St. Gallerstrasse bis in Zentrum von Mörschwil.
Beim Gemeindezentrum die Horchenthalstrasse wählen und kurz danach (zweite links) hinunter in die Gallusacker-strasse. Rechts haltend im Einfamilienhaus Quartier, die Einfahrt in den Wanderweg nicht verpassen und auf diesem, immer geradeaus unter der Bahnlinie durch, zum grossen Bauerhof Aachen, mit Straussenfarm und Obstplantage. Vorbei am Umspannungswerk bis zum Ende der Plantagen, dann links haltend hinüber zum Bauernhof Engersberg und im Quartier rechts über die Autobahn-Überführung auf einem Feldweg zur Glinzburg bei Obersteinach, wo sich links im Hof, etwas versteckt im Hintergrund, der letzte Planet Pluto befindet.
Weiter fahren wir nun hinunter an die Steinach, bis an die nächste Strasse. Dort geradeaus auf den Damm der Steinach und auf diesem bleiben bis hinunter zur Mündung in den See.
Auf der Uferpromenade, immer dem See entlang, geniessen wir die Naturwiesen und verschiedene Kunstobjekten. Im Hafen von Horn bietet sich Gelegenheit, im Restaurant Lido den Durst zu löschen und etwas auszuruhen (Rollstuhl-WC).
Beim Lido überqueren wir die Hauptstrasse in die Tübacherstrasse und fahren bei der nächsten Abzweigung links haltend in die Kirchgasse und nach dem Bahnübergang die zweite links weiter bis zur Fussgängerbrücke über die Goldach. Links weiter über die Bahnlinie und Strasse zur Badeanstalt. Rechts haltend den Wanderweg dem See entlang bis zur Velosperre und weiter links wieder zum See. Nun alles dem See entlang bis zum Hafen gegenüber dem Bahnhof von Rorschach.

Hinweis: der Rückweg kann entweder mit dem öffentlichen Verkehrsmittel hinauf nach St. Gallen
             oder als schöne Variante mit Trac-Tour SG22 kombiniert werden.

Wer beide Touren am Stück machen will, muss unbedingt genügend Zeit einrechnen. Die ca. 28 Km lohnen sich und ergeben einen schönen Tagesausflug.
Streckenzustand 50% Asphalt, Rest gut fahrbare Naturstrassen
Streckendaten
Reine Fahrzeit-(en)
Total 3 h 45

Streckenprofil

St. Gallen - Mörschwil 1 h 15
Mörschwil - Steinach 1 h 10
Steinach - Rorschach 1 h 20
Total 

Km
Ø Km/h Total Auf-/
Abstieg
Höchste
Höhe m 
ü Meer
Max.
Steigung
in %
Ø 
Steigung
in %
Max.
Gefälle
in %
16 4.5 89 / 356 675 - - -
-WC / Verpflegung Öffentliche Rollstuhltoiletten:
- St. Gallen, Botanischer Garten
- St. Gallen, Kurhaus Oberwaid
- Rorschach,
beim Hafenmeistergebäude gegenüber Bahnhof

Verpflegungsmöglichkeit mit Rollstuhl-WC:
-
Stadthof, Rorschach 071 841 10 90  - Sonntag Ruhetag (ausser an Feiertagen)

Weitere Verpflegungsmöglichkeiten:
- diverse Möglichkeiten in St. Gallen
- diverse Möglichkeiten in Rorschach
- oder aus dem Rucksack

Batterien nachladen nicht nötig, da nur Abfahrt. Batterien nicht zu voll laden!
Gut zu wissen

Eine sehr schöne Tour im Bodenseegebiet mit immer wieder wechselnden Einblicken in die Kulturlandschaft um den Bodensee. Eindrücklich auch die immer wieder wechselnde Panoramasicht über den Bodensee bis weit auf Deutsches Gebiet.

Der Planetenweg zeigt uns eindrücklich die Verhältnisse unsres Sonnensystems.
Die Modelle und Distanzen sind eine Verkleinerung von 1:1 Milliarde, das heisst: 1000 km in der Wirklichkeit entspre-chen 1 mm am Modell. Jeder Meter des Wanderweges steht für eine Reise von 1 Million km im Weltraum und entspricht 3 Lichtsekunden. Kann man sich das überhaupt vorstellen?

Diese Tour wurde für Sie getestet und empfohlen von Sepp Pörnbacher
GPS-track oder Karte anfordern

 

home | < zurück | vorwärts > | seitenanfang