Swiss-Trac Touren Forum
von Peter Klotz, Sepp Pörnbacher & Gerry Weber

 

Home

Touren

Gästebuch

Kontakt

Links

   
Einzeltour 
 
Region Tour ID
Kanton Nidwalden
Ennetbürgen - St. Jost - Ennetbürgen          7.7 Km NW05

Start-/Zielort Ennetbürgen, Kath. Pfarrkirche 435 m ü. M.
1 Behindertenparkplatz

Landeskarten 1:50 000 Blatt 508 Vierwaldstädtersee Zusammensetzung
1:25 000 Blatt 1150 Luzern, 1151 Rigi, 1170 Alpnach, 1171 Beckenried

Swiss Map 25
map.wanderland.ch

Die Tour im Überblick


Bilder zur Tour
Die ersten 100 Meter werden auf der Buochserstrasse zurückgelegt und bei der Post die Stanserstrasse überquert.
Rechts vom Rest. Kreuz biegen wir in die Bürgenstockstrasse, wo wir nach rund 1.8 Km, nach dem Hof Breiten, rechts in die Sankt Joststrasse einbiegen. Diese bringt uns zur Wallfahrtkapelle St. Jost hinauf.

Der Retourweg ist identisch mit dem Aufstieg.
Streckenzustand 100% asphaltiert
Streckendaten
Reine Fahrzeit-(en)
Total 1 h 45

Streckenprofil

Ennetbürgen - St. Jost 35 Min.
St. Jost - Ennetbürgen 25 Min.
EinzelTourNW05-Profil-klein.gif 
Total
Km
Ø Km/h Total Aufstieg
m
Maximale Höhe
m ü. Meer
Max.
Steigung
in %
Ø 
Steigung
in %
Max.
Gefälle
in %
7.7 3.5 / 4.5 255 690 ---
-WC / Verpflegung Öffentliche Rollstuhltoiletten:
-
 Ennetbürgen, bei der Kath. Pfarrkirche

Verpflegungsmöglichkeit mit Rollstuhl-WC:
- Ennetbürgen, Ristorante Al Galeone 041 620 04 10  Montag Ruhetag
-
Ennetbürgen, Cafeteria Altersheim Oeltrotte 041 624 40 30
  Montag bis Samstag 08.30-17.00 - Sonntag 11.00-17.00 

Weitere Verpflegungsmöglichkeiten:
- Ennetbürgen, Grotto St. Jost 041 620 55 94 Sonntag - Freitag bei Schönem Wetter
  WC nur beschränkt möglich
- oder aus dem Rucksack

Batterien nachladen sollte nicht nötig sein





Gut zu wissen

Eine lohnenswerte Wanderung am Südhang des Bürgenstocks mit sehr schöner Aussicht auf den Vierwaldstättersee und die umliegenden Berge.

Die rollstuhlgängige St. Jost Kapelle muss nach alten Chroniken ums Jahr 1340 herum erbaut worden sein. Sie wurde im Verlauf der Jahrhunderte mehrmals abgebrochen und renoviert. Sie steht unter eidgenössischen Denkmalschutz. Seit Jahren zieht die schlichte Kapelle an einmaliger Lage hoch über dem See viele Brautpaare und Wanderer an.
Bereits im Jahre 1346 hat Papst Klemens VI. diesem Wallfahrtsort einen Ablassbrief verliehen. Die älteste Glocke, welche immer noch ertönt, trägt das Gussdatum von 1385.

Getestet und empfohlen Peter Klotz           
Karte oder GPS-track


 

home | < zurück | vorwärts > | seitenanfang