Swiss-Trac Touren Forum
von Peter Klotz, Sepp Pörnbacher & Gerry Weber

 

Home

Touren

Gästebuch

Kontakt

Links

   
Einzeltour 
 
Region Tour ID
Graubünden Promotogno - Bondo - Spino - Soglio - Promotogno         10.8 (13) km  GR11
Start-/Ziel-Ort Post Promotogno, 821 m ü .M.
Landeskarten 1:25 000 Blatt 1276 Val Bregaglia und Blatt 1296 Sciora
Swiss Map 25
Die Tour im Überblick

 

Bilder zur Tour

Vom Postplatz in Promotogno aus, wandern wir an den kühlen und schattigen Grotti vorbei, in südlicher Richtung nach Bondo. Nach dem Überqueren des Bondascabaches vorerst geradeaus zur Ref. Kirche San Martino. Dort rechts haltend gelangen wir am Friedhof vorbei und die Mera überquerend, nach Spino.
Beim Hotel Fanconi beginnt der steile Aufstieg durch herrliche Kastanienwälder nach Soglio hinauf. Unterwegs passieren wir Plazza, wo in den niedrigen Hütten auch heute noch die Kastanien gedörrt und anschliessend durch Klopfen aus den Schalen befreit werden.

Rückfahrt auf gleicher Route oder als

Variante:
bei der zweiten Passage von Plazza rechts halten und auf der Via Bregaglia durch schöne Kastanienwälder nach Castasegna hinunter fahren (Total 10.5 Km)
Streckenzustand Grossmehrheitlich asphaltiert, Rest zum Teil gepflastert und entspr. holprig
Streckendaten
Fahrzeit-(en)
Total 2 h 40

Streckenprofil

Promotogno - Soglio 1 h 30
Soglio - Promotogno 1 h 10
Total 
Km
Ø Km/h Totalaufstieg
m
Höchste Höhe
m ü. Meer
Max.
Steigung
in %
Ø 
Steigung
in %
Max.
Gefälle
in %
10.8 (13) 4.5 353 1121 12 8 12
-WC / Verpflegung Verpflegungsmöglichkeiten mit Rollstuhl-WC's:
- Soglio, Albergo Soglina, 081 822 16 08 - Zugang durch Tiefgarage benützen
- Promontogno, Spital Café Casa di cura Bregaglia Flin, 081 838 11 99
Batterien nachladen nicht nötig
Gut zu wissen Die "Porta", der Felsriegel oberhalb von Promotogno teilt das Tal in einen oberen (Sopra Porta) und einen unteren Teil (Sotto Porta) und gilt als Klimascheide. Die obere Talhälfte hat eine eher alpines Klima, während Klima und Vegetation im unteren Teil schon vorwiegend südlich sind.
In Promotogno, unten am Fluss,
mahlen noch heute die Räder einer Mühle Getreide und Kastanien, früher vom Wasser der Mera getrieben, später von einer kleinen Turbine die auch die Dörfer in Sotto Porta versorgte, heute mit Strom aus  Löbbia und Castasegna (EWZ).
Bondo ist ein idyllischer Ort, still, harmonisch, sympathisch mit vielen Gässchen, geschmückten Fenstern und mehreren Sgraffito Dekorationen.

Das hoch über dem Tal der Mera gelegene Dorf Soglio ist das bekannteste und meistbesuchte Bergeller Dorf. Sein besonderer Reiz liegt im Kontrast zwischen den engen Gassen voll bäuerlichen Lebens und den Palästen der Von Salis aus dem 16. und 17. Jh., die das Dorfbild dominieren. Sie reihen sich zwischen Casa Alta und Casa Gubert auf und verkörpern die ganze Macht und den Reichtum dieser Patrizierfamilie. Von Soglio aus geniesst man einen atemberaubenden Blick auf die Felszinken der Sciora und Bondascagruppe mit der Badile-Nordwand, eine der drei berühmten Nordwände in den Alpen.

Getestet und empfohlen von Peter Klotz            Karte oder GPS-track


 

home | < zurück | vorwärts > |seitenanfang