Swiss-Trac Touren Forum
von Peter Klotz, Sepp Pörnbacher & Gerry Weber

 

Home

Touren

Gästebuch

Kontakt

Links

   
Einzeltour 
 
Region Tour ID
Graubünden Pontresina - Val Roseg - Pontresina        14 km  GR08
Start-/Ziel-Ort Bahnhof, Pontresina 1774 m ü .M.
Landeskarten 1:25 000 Blatt 2521 Zusammensetzung St. Moritz Bernina
Die Tour im Überblick

 



Bilder zur Tour

Vom Bahnhof aus bis zum Pferdeomnibus-Standplatz. Die Via da God und die Kotspuren der Pferde weisen uns den weiteren Weg ins Tal hinein.
Unser ständiger Begleiter, mal links, dann wieder rechts des Weges ist der Ova da Roseg.
Über Acla Colani, Alp Prüma und Alp Seguonda erreichen wir immer gemächlich ansteigend schliesslich Roseg.

Zusatzvariante: vom Hotel Roseggletscher aus kann auf der rechten Talseite (reichlich holprig) noch ca. 500 m weitergefahren werden, bevor eine natürliche Verengung jede Weiterfahrt verunmöglicht.

Rückfahrt ist mit dem Aufstieg identisch.

Streckenzustand gut befahrbare Naturwege, teils asphaltiert
Streckendaten
Fahrzeit-(en)
Total 3 h 15

Streckenprofil

Pontresina - Roseg 1 h 45
Roseg - Pontresina 1 h 30
Total 
Km
Ø Km/h Totalaufstieg
m
Höchste Höhe
m ü. Meer
Max.
Steigung
in %
Ø 
Steigung
in %
Max.
Gefälle
in %
14 4.5 258
(240 / 18)
1999 13 (4) 3 13
-WC / Verpflegung Rollstuhl-WC's
Bahnhof RhB, Pontresina

Verpflegungsmöglichkeiten:
Hotel Restaurant Roseggletscher, Val Rosegg 081 842 64 45
Einmaliges Dessertbuffet
Toilette im UG (Lift) nur beschränkt benutzbar - Türbreite 60 cm

Restaurants in Pontresina oder aus dem Rucksack

Batterien nachladen nicht nötig
Gut zu wissen

Lohnenswerte Talwanderung im schönsten und längsten Tal der Bernina.

Das Hotel Restaurant Roseggletscher, zuhinterst im Rosegtal, ist eines der beliebtesten und bekanntesten Ausflugsziele des Oberengadins. Vom Hotel aus eröffnet sich ein weites Panorama auf die imposanten stark vergletscherten Gipfel des Bernina-Massivs mit Piz Bernina, Piz Scerscen und Piz Roseg. Geniessen Sie diese phantastische Kulisse bei Kaffe und Kuchen (einmaliges Dessertbuffet).
Das Val Roseg ist bekannt für seine artenreiche Pflanzen- und Tierwelt. Besonders schön ist der Bergfrühling mit seinem frischen Grün und den intensiven Farben der Bergblumen. Im Sommer erfreuen bunte Schmetterlinge und duftende Bergwiesen das Auge und im Herbst leuchten die Lärchen vor dem berühmten tiefblauen Engadiner Himmel.
Das Val Roseg gilt als das an Gämsen reichste Tal des Engadins. Die sichersten Beobachtungen gelingen nach leichten Neuschneefällen oberhalb der Waldgrenze, die die Tiere zwingen weiter unten nach Nahrung zu suchen. Unbedingt Feldstecher mitnehmen!

Beste Jahreszeit: Mitte Juni - Anfang Oktober

Getestet und empfohlen von Peter Klotz            Karte oder GPS-track


 

home | < zurück | vorwärts > |seitenanfang