Swiss-Trac Touren Forum
von Peter Klotz, Sepp Pörnbacher & Gerry Weber

 

Home

Touren

Gästebuch

Kontakt

Links

   
Einzeltour 
 
Region Tour ID
Glarus Haslen - Tannenberg - Alp Auen - Aueren - Haslen                     18,6 Km GL11
Start-/Ziel-Ort Nidfurn-Haslen, Bahnhof 540 m ü. M.
Der Bahnhof ist nicht mehr bedient, es besteht also keine Möglichkeit mit der Bahn anzureisen.
Landeskarten 1:25 000 Blatt 1173 Linthal
Swiss Map 25 Ostschweiz
Die Tour im Überblick

 

 

 

 

 

 

Bilder zur Tour

Wir fahren vom Gasthaus Bahnhöfli rechts über die Linth-Brücke und auf dem Fabrikweg zur Dorfstrasse. Dort rechts Richtung Linthal und dann leicht links Richtung Aueren Tannenberg. Nun bleiben wir stetig bergan auf dieser Strasse bis zum Berggasthaus Tannenberg, wo wir in der gut zugänglichen Gartenwirtschaft eine erste  Rast machen.

Weiter hinauf geht's anschliessend, vorbei an diversen Ferienhäusern und Alpen bis zur Alp Auen. Hier ist der Schlüssel für die Schranke deponiert. Es lohnt sich den Schlüssel mitzunehmen und nach der Schranke weiter zu fahren.
Hier oben geniessen wir eine wunderbare Aussicht das Linthtal hinaus bis in die Linthebene und zu dem gewaltigen Massiv des Glärnisch mit dem Vrenelisgärtli.

Auf gut fahrbarer Naturstrasse gelangen wir zum höchsten Punkt hinauf mit einem Grillplatz auf 1386 m. Hier wendet sich die Strasse hinein in das Niederental mit der Talstation der Mettmenbahn zum Garichti Stausee im Kies.
Wir fahren leicht abfallend das Tal hinein bis zu den Alphütten der Aueren auf 1420 m (sofern die Batterien genug "Saft" haben.

Die Rückfahrt erfolgt auf der gleichen Strecke wieder zurück zum Restaurant Tannenberg um den verdienten Dessert zu geniessen. Nach ausreichender Rast geht's weiter zum Ausgangspunkt der Tour.

Streckenzustand 80% Asphalt, Rest sehr gute Naturstrassen
Streckendaten
Reine Fahrzeit- (en)
Total 5 h 30

Streckenprofil

Haslen - Tannenberg 1 h 15
Tannenberg -  Gschwämm - 1 h 45 Min. (Aueren plus 15 Min.)
Gschwämm - Tannenberg - Haslen 2 h 30
Total 
Km
Ø Km/h Totalaufstieg
 m
Maximale
Höhe m ü. Meer
Max.
Steigung
in %
Ø 
Steigung
in %
Max.
Gefälle
in %
18.6 3.5 / 5.5 867 1386 - - -
-WC / Verpflegung Öffentliche Rollstuhltoiletten: keine

Verpflegungsmöglichkeit mit Rollstuhl-WC: keine

Weitere Verpflegungsmöglichkeiten:

- Gasthaus Bahnhöfli, Haslen 055 644 11 40
- Berggasthaus Tannenberg, Haslen 055 644 12 45  -  Montag und Dienstag geschlossen
 
Gartenwirtschaft ist gut zugänglich

oder aus dem Rucksack

Batterie nnachladen Achtung Höhenmeter !!!
Schonende Fahrweise ist angebracht, es lohnt sich!
Lademöglichkeit beim Restaurant Tannenberg, längere Rast einlegen (bitte unbedingt mit Personal absprechen).
Gut zu wissen

Die Wanderung ermöglicht immer wieder schöne Einblicke ins Glarner Hinterland mit den Bergmassiven und auf das Hochplateau von Braunwald.

Das Gebiet um den Freiberg Kärpf ist das älteste Wildschutzgebiet der Schweiz.
 Um eine Ausrottung des Wildbestandes mit dem Aufkommen der Feuerwaffen zu verhindern, wurde der Antrag von Landammann Joachim Bäldi 1548 beschlossen, das Kärpfgebiet zu bannen. Dem Banngebiet ist es zuzuschreiben, dass der Wanderer oft eine Vielzahl von Tieren wie Gämsen, Hirsche, Steinböcke, Murmeltiere, Adler und andere Vögel beobachten kann.

Getestet und empfohlen von Sepp Pörnbacher            Karte oder GPS-track


 

home | < zurück | vorwärts > | seitenanfang