Swiss-Trac Touren Forum
von Peter Klotz, Sepp Pörnbacher & Gerry Weber

 

Home

Touren

Gästebuch

Kontakt

Links

   
Einzeltour 
 
Region Tour ID
Bern Spiez - Spiezberg - Spiezmoos - Spiezwiler - Eige - Faulensee - Spiez           13 Km BE35
Start-/Ziel-Ort Spiezer Bucht 558 m ü. M. - 1 Rollstuhl-Parkplatz beim Hotel Seegarten
                                    - 1 Rollstuhl-Parkplatz im Parkhaus Städtli
Landeskarten 1:50 000 Blatt 5004 Berner Oberland
1:25 000 Blatt 1207 Thun, 1208 Beatenberg, 1227 Niesen, 1228 Lauterbrunnen
Swiss Map 25 Bern
Die Tour im Überblick




 






 

Bilder zur Tour

Die Tour beginnt auf der Seestrasse, wo wir bis zum Abzweiger Schlosstrasse und auf dieser zum Schloss Spiez hinauf fahren (Besuch des Innenhofs kann empfohlen werden).
Anschliessend zurück zum Abzweiger Rebbergweg, wo wir vorerst durch den Rebberg Richtung Spiezberg halten. Nach der markanten Linkskurve geradeaus (rechts zum Waldrand hinauf ist auch möglich, aber sehr steil und kann je nach Witterung Hilfe erfordern) auf einem Natur belassenen Wegstück den Rebberg queren und an dessen Ende zur Spiezbergstrasse hinab fahren. Auf dieser bis zum Schulzentrum Längenstein, resp. zur Evangelisch- Reformierten Kirche Spiez (Rollstuhl-WC in der Aufbahrungshalle).
Dort rechts in die Asylstrasse und auf dieser bis zur die Thunstrasse. Diese überquerend auf dem Dürrenbühlweg durch die Bahnunterführung nach Spiezmoos und Lattigen.
Hier dem Wegweiser Spiezwiler folgend, durch den Spiezwilerwald und auf dem Plattenweg zur Simmentalstrasse hinunter. Hier geradeaus auf dem Faulenbachweg, die Autobahn überquerend und gleich wieder rechts Richtung Spiezwiler. Bei der Kreuzung mit der Hondrichstrasse, auf dem Leimernweg zur Krattigstrasse hinunter. Dort in den Spiezerfeldweg (Bahnunterführung) einbiegen und (rechts der Bahnlinie bleibend) zum Blindenweg. Auf diesem, erneut die Bahnunterführung passierend, zum Harschlismattweg und zum
Alters- und Pflegeheim Eigen. Hier links bleibend nochmals wenige Hundert Meter auf der Krattigstrassse bis zum Eigenweg, der uns zum Allmendweg hinunter bringt.
Nachdem wir die Autobahnunterführung passiert haben, biegen wir rechts in den Rossweg und gelangen auf der Interlakenstrasse ins Zentrum von Faulensee, wo wir nach einem Verpflegungshalt in einem der feinen Fischrestaurants auf dem Strandweg nach Spiez zurückwandern.
Streckenzustand 10 Km asphaltiert, Rest gut befahrbare Naturstrassen und Waldwege
Streckendaten
Fahrzeit- (en)
Total 3 h

Streckenprofil

Spiez - Spiezberg - Spiezmoos 1 h
Spiezmoos - Spiezwiler - Eige - Faulensee 1 h 20
Faulensee - Spiez 40 Min.
Total 
Km
Ø Km/h Total Aufstieg
 m
Maximale
Höhe m ü. Meer
Max.
Steigung
in %
Ø 
Steigung
in %
Max.
Gefälle
in %
13 4.3 306 677 - 7 -
-WC / Verpflegung Öffentliche Rollstuhltoiletten:
- in der Spiezer Bucht (beim Kinderspielplatz)
-
Aufbahrungshalle Spiez (Eurokey)
- Faulensee, Parkplatz vis-à-vis Strandhotel Seeblick

Verpflegungsmöglichkeiten mit Rollstuhl-WC:
-
Seerestaurant Hotel Aqua Welle, Spiez 033 654 40 44
- Cafeteria Krankenheim, Spiez 033 655 40 40
- Cafeteria Alters- und Pflegeheim Eigen, Faulensee 033 654 30 85
   Mittwoch und Donnerstag, Samstag und Sonntag und alle Feiertage 14.00 - 17.00
- Strandhotel Restaurant Seeblick, Faulensee 033 655 60 80

Weitere Verpflegungsmöglichkeiten:
- diverse Restaurants/Kiosks in Spiez und Faulensee

oder aus dem Rucksack

Batterien nachladen nicht nötig bei gut gewarteten Batterien
Gut zu wissen

Diese Tour rund um Spiez verwöhnt mit schönen Aussichten auf den Thunersee und den Stauweiher, das Thunersee Nordufer mit den bekannten Höhenkurorten, den Beatenberg sowie nach Unterseen und die Berner Oberländer Alpen. Das Streckenprofil stellt keine besonderen Ansprüche und sollte von Jedermann problemlos bewältigt werden können.

Der Luftkurort Spiez liegt in landschaftlich schöner Lage an einer Bucht am Südufer des Thunersee, überragt von der markanten Pyramide des Niesen. Das Schloss erhebt sich auf einem Felssporn über dem See. Die aus dem 12. und 13. Jahrhundert stammenden Bauteile verbinden sich zu einer eindrucksvollen mittelalterlichen Burg, die später vergrössert und mehrmals restauriert wurde und im 16. Jahrhundert an das Haus von Bubenberg kam. Vom Schlosshof hat man schöne Aussichten auf den gegenüberliegenden Beatenberg und auf die Bucht, wo Boote und Segelschiffe ankern.

Das schmucke Feriendorf Faulensee liegt am linken Thunersee-Ufer, eingebettet in der sonnigen, verträumten Bucht, und inmitten schönster alpiner Seelandschaft.

Getestet und empfohlen von Peter Klotz            Karte oder GPS-track


 

home | < zurück | vorwärts > | seitenanfang