Swiss-Trac Touren Forum
von Peter Klotz, Sepp Pörnbacher & Gerry Weber

 

Home

Touren

Gästebuch

Kontakt

Links

   
Einzeltour 
 
Region Tour ID
Bern Feutersoey - Arnensee - Feutersoey, 14.6 Km BE14
Start-/Ziel-Ort Feutersoey, Parkplatz Gasthaus Rössli, 1130 m ü. M.
Landeskarten 1:50 000 Blatt 5009 Gstaad Adelboden
1:25 000 Blatt 1266 Lenk, Blatt 1265 Les Mosses
Die Tour im Überblick

 

Bilder zur Tour

Vorerst ein kurzes Stück entlang der Talstrasse Tal auswärts fahren und bei der Sarina Garage der rot ausgeschilderten Mountainbikerroute No. 5 der Strasse Richtung Arnensee folgen. Der Weg führt ohne grosse Steigung bis zu einer Barriere, die umfahren werden kann. Danach steigt die, dem Tschärzisbach folgende, Strasse stark bis zum Arnensee hinauf.

Optional: die ca. 1 Stunde dauernde, lohnenswerte Seeumrundung fahren

Die Rückfahrt ist identisch mit der Aufstiegsroute.
Streckenzustand bis zum Arnensee asphaltiert und problemlos.

 Ein paar wenige, kritische Stellen der Naturbelassenen Seerunde erfordern (eventuell) Hilfestellung und sollten - zur eigenen Sicherheit - nur in Begleitung einer Hilfsperson befahren werden.
Streckendaten
Reine Fahrzeit- (en)
Total 3 h 15

Streckenprofil

Feutersoey - Arnensee 1 h 20
Seerunde 45 Min.
Arnensee - Feutersoey 1 h 10
  
Total 
Km
Ø Km/h Total Aufstieg
m
Höchste
Höhe m ü. Meer
Max.
Steigung
in %
Ø 
Steigung
in %
Max.
Gefälle
in %
15 4.4 433 1570 19 7 19
-WC / Verpflegung

Verpflegungsmöglichkeit mit Rollstuhltoilette:
- Hus am Arnensee 033 755 14 36 täglich ab Mitte Mai bis Ende Oktober geöffnet 09.00 - 23.00
  Küche durchgehend von 11.00 - 21.00
  Panoramaterrasse mit wunderschöner Aussicht auf den Arnensee und die umliegenden Berge

Weitere Verpflegungsmöglichkeit:
-
Gasthaus Rössli, Feutersoey 033 755 10 12


oder aus dem Rucksack

Batterien nachladen nicht möglich
Gut zu wissen

Eine, speziell zur Zeit des Bergfrühlings, empfehlenswerte Tagestour zu einer Perle des Saanenlands.
Der auf einer Höhe von 1'542 Meter über Meer gelegene Arnensee ist ein Stausee und wird vom Tschärzisbach gespeist, welcher ein Einzugsgebiet von 7.1 Quadratkilometer abdeckt. Fertig gestellt wurde der 17 m hohe Erdschüttdamm im Jahr 1942. Der malerisch in die Landschaft eingebettete See hat eine Länge von rund 1.5 km und bei normal hohem Wasserstand eine Oberfläche von 45.6 Hektaren.

Getestet und empfohlen von Peter Klotz            Karte oder GPS-track


 

home | < zurück | vorwärts > | seitenanfang