Swiss-Trac Touren Forum
von Peter Klotz, Sepp Pörnbacher & Gerry Weber

 

Home

Touren

Gästebuch

Kontakt

Links

   
Einzeltour 
 
Start-/Ziel-Ort Gstaad 1050 m ü. M. -
Rollstuhl-Parkplätze beim Coop und Bahnhof MOB
Landeskarten 1: 50 000 Blatt 5009 Zusammensetzung Gstaad Adelboden
1: 25 000 Blatt 1246 Zweisimmen, Blatt 1266 Lenk
Swiss Map 25
Die Tour im Überblick


 

Bilder zur Tour

Vom Bahnhof Gstaad aus der Promenade folgend talaufwärts: nach der MOB-Überführung rechts abbiegen und bei der Abzweigung der Strasse Richtung Lauenen/Turbach geradeaus zur Louibachbrücke. Vor dem Parkhaus Litzi, der Wispile-Strasse rechts Hang aufwärts folgend bei mehreren Verzweigungen immer geradeaus zum Wegweiser Wispile, 1123 m.
Hier links halten und leicht ab- und ansteigend auf einem Fahrsträsschen über Gmünten zur Gmüntenbrücke, wo man wieder auf die Hauptstrasse trifft. Dieser folgen wir in der Engi während rund 2 km bis Punkt 1169 m. Hier rechts abbiegen und auf guter Fahrstrasse bis ins Dorf Lauenen und weiter nach Rohrbrügg zum Hotelalpenland.

Der Rückweg erfolgt auf der selben Route.

Streckenzustand asphaltiert
Streckendaten
Fahrzeit-(en)
Total 4 h 45

Streckenprofil

Gstaad - Wispile - Gmünten Engi 1 h 30
Engi - Lauenen - Rohrbrügg 1 Min.
Rückweg 2 h 15
Total 
Km
Ø Km/h Total Aufstieg
m
Höchste
Höhe m ü. Meer
Max.
Steigung
in %
Ø 
Steigung
in %
Max.
Gefälle
in %
15 4.5 / 6 222 1241 18 4 18
-WC / Verpflegung Öffentliche Rollstuhl-WC's in Gstaad:
Bahnhof, Parkplatz Ober-Gstaad (Suterstrasse)

Verpflegungsmöglichkeiten mit Rollstuhl-WC:
-
Coop Restaurant, Gstaad 033 748 41 20 - WC im UG (Lift)

- Tea-Room Charly's Confiserie, Gstaad 033 744 15 44
   WC im UG (Lift), Schlüssel  beim Personal verlangen
- Restaurant Bar Rialto, Gstaad 033 744 34 74
- Hotel Alpenland, Lauenen 033 765 34 34 
Batterien nachladen wenn nötig, im Hotel Alpenland in Lauenen (bitte unbedingt mit Personal absprechen)
Gut zu wissen Diese Tour für Geniesser führt abseits der Hauptstrasse durch eine weitest gehend unberührte Landschaft ins Lauenental. Sie bietet offenere Ausblicke als der Weg am Louibach entlang.

Gstaad ist das touristische Zentrum des Saanenlandes, ein charmanter Bergort mit 2500 Einwohnern, in dem sich im Winter Prominenz aus aller Welt ein Stelldichein gibt. Das 1913 eröffnete Palace Hotel gilt noch heute als eines exklusivsten Grandhotels der Welt. Sein kometenhafter Aufstieg zum Tummelplatz des internationalen Jetsets begann 1920, als das renommierte Internat Le Rosey eröffnet wurde und die Reichen und Superreichen fortan ihre Sprösslinge der Bildung wegen nach Gstaad schickten.
Highlights im Veranstaltungskalender sind die internationalen Tennismeisterschaften Swiss Open, die Konzerte klassischer Musik im Rahmen des Musiksommers Gstaad - Saanenland sowie das Countrymusic Festival.

Im romantischen Bergdorf Lauenen lohnt sich der Besuch der 1520-21 in spätgotischen Formen erbauten Ref. Kirche St. Petrus mit der polygonal gebrochenen Holdecke, die das Kirchenschiff überwölbt.
Holzhäuser in Ständer-Blockbauweise auf gemauertem Sockelgeschoss bilden den Ortskern. Das Jägerhaus von 1796 zeigt ausser Schnitzwerk Landschaftsmalerei zwischen den Gadenfenstern sowie eine Jagdszene im Giebelfeld. Das Mühlehaus von 1765 ist ebenfalls reich geschnitzt und bemalt.

Getestet und empfohlen von Peter Klotz            Karte oder GPS-track


 

home | < zurück | vorwärts > |seitenanfang