Swiss-Trac Touren Forum
von Peter Klotz, Sepp Pörnbacher & Gerry Weber

 

Home

Touren

Gästebuch

Kontakt

Links

   
Einzeltour 
 
Region Tour ID
Tirol
Lermoos - Brettlalm - Grubighütte - Lermoos             17 Km AT96

Start-/Zielort Lermoos, Hotel Zugspitze 892 m ü. M.
Landeskarten KOMPASS 3D 4310 Über die Alpen
maps.wandern.at
www.austrianmap.at

Die Tour im Überblick


Bilder zur Tour
Vom - an der Innsbruckerstrasse gelegenen - Hotel Zugspitze aus, wandern wir vorerst ein paar Meter südwärts und halten danach rechts in den Bachtiweg, der uns via Hochmoos und dem Speichersee für die Beschneiung zur  traditionell im Tiroler-Stil eingerichteten Brettlalm 1334 hinauf bringt.
Hier lohnt sich ein Abstecher mit der rollstuhlgängigen Grubigstein-Gondelbahn zur Grubighütte 2028 m, wo wir einen einmaligen Rundumblick auf die Ammergauer Alpen, das Wettersteinmassiv mit der Zugspitze und die Miermingerkette geniessen dürfen.

Zurück auf der Brettlalm, kehren wir auf dem selben Weg an den Ausgangspunkt der Tour zurück.  
Streckenzustand asphaltiert und Forstwege
Streckendaten
Reine Fahrzeit
Total 2 h 45

Streckenprofil

Lermoos - Brettlalm 2 h
Brettlalm - Lermoos 1 h 45 Min.
EinzelTourAT96-Profil-klein.gif 
Total
Km
Ø Km/h Total Aufstieg
m
Maximale Höhe
m ü. Meer
Max.
Steigung
in %
Ø 
Steigung
in %
Max.
Gefälle
in %
173.5 / 4.5
4421334 / 2018
-9-
-WC / Verpflegung Öffentliche Behindertentoiletten:
- Brettalam

Verpflegungsmöglichkeit mit Behindertentoilette:
-
Bergrestaurant Grubighütte +43 5673 21026

Weitere Verpflegungsmöglichkeiten:
- Bergrestaurant Brettlalm +43 5673 2573

- aus dem Rucksack

Batterien nachladen sollte nicht nötig sein bei gut gewarteten Batterien







Gut zu wissen

Lermoos ist eine Gemeinde mit 1114 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2016) im Bezirk Reutte in Tirol und  liegt am Westrand der Beckenlandschaft des von der Loisach durchflossenen Lermooser Moos, einer ehemaligen Sumpflandschaft, zwischen den Lechtaler Alpen, Ammergauer Alpen und dem Wettersteingebirge und gilt als eine der ältesten Gemeinden im Außerfern. Sie wurde bereits 1060 erstmals urkundlich erwähnt.
Durch die Lage an der wichtigen Verbindung über den Fernpass war Lermoos einst wirtschaftlich recht bedeutend. Es bestand dort um 1500 ein Warenzwischenlager und bereits im Jahr 1318 wurde ein „neuer Salzstadel“ erwähnt, welcher 1678 durch einen Neubau ersetzt wurde. Mit dem Ausbau der Verkehrswege über den Arlberg fand die Blütezeit von Lermoos ein Ende, bis nach dem Zweiten Weltkrieg der Aufstieg zur wichtigsten Tourismusgemeinde im Außerfern gelang. Mittlerweile hat Lermoos über 500 000 Übernachtungen pro Jahr, wobei es vor allem im Sommer den Vergleich mit anderen Tourismusgemeinden nicht scheuen muss. Lermoos hat Anteil an der Zugspitz-Arena und mit dem Grubigstein ein eigenes Skigebiet, das von den Bergbahnen Langes betrieben wird. Der 1984 eröffnete Lermoostunnel entlastete den Ort vom Durchzugsverkehr. Die Gemeinde ist über die Außerfernbahn an das Eisenbahnnetz angeschlossen. Den Betrieb auf der Außerfernbahn führt momentan die Deutsche Bahn mit neuen Regionalzügen der Baureihe 2442 durch.

Getestet und empfohlen Peter Klotz            GPS-track oder Karte anfordern


 

home | < zurück | vorwärts > | seitenanfang